Sternsingeraktion 2017:

„Segen bringen, Segen sein“

"Gemeinsam für Gottes Schöpfung—in Kenia und Weltweit“.

So ist der Titel der 59. Aktion Dreikönigssingen. In diesem Jahr machen die Sternsinger auf den weltweiten Klimawandel aufmerksam. Das aktuelle Beispielland ist Kenia. So nimmt zum  Beispiel im Nordwesten Kenias die Trockenheit dramatisch zu. Die Menschen dort leiden darunter, obwohl sie selbst nichts zum Klimawandel beigetragen haben.

In unserer Pfarrei beteiligten sich  28 Kinder und Jugendliche an der Aktion und besuchten 341 Haushalte. Dabei sammelten sie  an diesem Samstag                3 471,57 €.

In der Aussendungsfeier am Samstagmorgen segnete Pater Mladen die Kinder und ihre Begleiter. Dann machte sich die bunte Dreikönigsschar bei eisigen Temperaturen in acht Gruppen auf den Weg durch unseren Ort und bis nach Ützhausen.

Die Pfarrei dankt allen Kindern, die sich an der Aktion beteiligten und dafür den ganzen Samstag am Ferienende opferten. Ein großes Dankeschön geht auch an die Helferinnen im Pfarrheim und die Betreuer, die die Kindergruppen auf ihrem Weg durch den Ort begleiteten.

Ein herzliches Vergelt´s Gott allen Spendern für ihre großzügigen Gaben, die Geldspenden für die Aktion und die vielen Süßigkeiten, die eine begehrte und verdiente Belohnung für unsere Sternsinger sind.

Spenden für die Sternsingeraktion können in den nächsten Tagen noch im Pfarrbüro abgegeben werden.

1959 wurde die Sternsinger-Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.500 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.